Zur Info! Dieses Forum dient nur noch als Archiv! Ihr findet uns ab sofort unter www.alfa-romeo-portal.com

  • Werbung

  • Alfa Romeo 156 / 147 ruckelt in der Kaltphase - Reparatur

    Symp***e:


    Im kalten Zustand, meist morgens, wenn es draußen kalt und naß ist, dann ruckelt der Wagen auf den ersten Metern und nimmt kaum Gas an. Die Leistung scheint auch irgendwie gedrosselt zu sein. Hat der Wagen Betriebstemperatur erreicht, dann verschwindet dieses Phänomen wieder sofort.


    Alfa Romeo 156 Drosselklappe Leerlaufsteller



    Grund:


    Bei mir war der Grund für dieses Problem eine total verdreckte Drosselklappe. Jedoch lag es nicht an dem Dreck, den man vor der Klappe sieht, denn den hatte ich schon öfter entfernt, sondern an dem Dreck hinter der Klappe. Dort hatte sich schon eine richtig dicke Schicht Öldreck angesammelt, welcher schon hart und angetrocknet war.


    Vorgang zum Ausbau der Drosselklappe und Reinigung: Ich beziehe mich hier auf eine elektronische Drosselklappe aus dem Alfa 156 Selespeed!!!


    Als erstes macht man die Zündung aus und schraubt den Kontakt des Minuspols an der Batterie ab und legt ihn zur Seite.


    Nun löst man die Schellen am Ansaugtrackt und nimmt die komplette LMM Einheit weg und legt sie zur Seite.


    Nun löst man die Schelle des Ansaugschlauchs an der Drosselklappe und entfernt diese.


    Jetzt kann man schon einen ersten Blick auf die Drosselklappe werfen und sehen wie verdreckt sie ist.


    Als nächstes müssen die beiden Stecker der Motorelektronik vom Steuergerät abgeklemmt werden. Dies geht über das Hebeln am Alubügel.


    Nun einen der beiden Stecker aus der Halterung von der Drosselklappe ausklipsen.


    Desweiteren findet man an der Drosselklappe ein Massekabel, welches noch weggeschraubt werden muss und einen Stecker unterhalb des Drosselklappeneingangs, welcher abgezocken und ausgeklipst werden muss.


    Jetzt mit man mit einem Torx 40 (T40) Aufsatz die 4 großen Schrauben herausdrehen. Hierbei vorsichtig sein, denn wenn alle Schrauben raus sind, fällt das Drosselklappengehäuse einfach ab.


    Wenn alle Schrauben gelöst das Drosselklappengehäuse rausnehmen und den Verschmutzungsgrad von hinten begutachten.


    Die Verschmutzungen entfernt man am besten mit Bremsenreiniger mit welchem man den Dreck ordentlich einsprüht und diesen dann einwirken lässt. Nun kann man mit einem Tuch den groben Dreck rauswischen. Dreck direkt an der Drosselklappe kann man gut mit einem Ohrstäbchen rauskratzen.


    BITTE BEACHTEN: Die Drosselklappe niemals bewegen und schon garnicht mit den Fingern daran rumdrücken, das kann teure Folgen haben!!!


    Hat man alles gereinigt, dann geschieht der Einbau in umgekehrter Reihenfolge.


    Nun geht es ans Testen. Bei der Funktionsprüfung solltes folgendes beachtet werden.


    Als erstes macht man nur die Zündung an und warte 1Minute. Dabei kann man hören wie die Steuergeräte arbeiten und zum Beispiel die Lüfterklappen sich einstellen. Jetzt macht man die Zündung wieder aus. Nun Zündung wieder an und warten bis die Airbagleuchte erlischt und dann den Wagen starten.


    Wenn alle Arbeiten ordentlich ausgeführt wurden, dann solte jetzt der Motor ruhig und ordentlich laufen. Ich bin sogar der Meinung, dass man eine leichte Veränderung spührt, der Motor hängt nun wieder besser am Gas.


    Wer jetzt einen erhöhten dauerhaften Leerlauf hat, der hat etwas falsch gemacht, zum Beispiel an der Drosselklappe direkt rumgedrückt!!!!


    Beiträge zum Thema Drosselklappe im Forum:


    Alfa 156 Selespeed Drosselklappe reinigen


    Alfa Romeo mit TS Motor Drosselklappe und LMM reinigen



    Alfa Romeo 156 Drosselklappe Leerlaufsteller


    Alfa Romeo 156 Drosselklappe Leerlaufsteller


    Alfa Romeo 156 Drosselklappe Leerlaufsteller


    Alfa Romeo 156 Drosselklappe Leerlaufsteller


    Alfa Romeo 156 Drosselklappe Leerlaufsteller


    Alfa Romeo 156 Drosselklappe Leerlaufsteller

  • Daparto