Zur Info! Dieses Forum dient nur noch als Archiv! Ihr findet uns ab sofort unter www.alfa-romeo-portal.com

  • Werbung

  • Gewährleistung vs. Garantie

    Gewährleistung vs. Garantie
    Weil es leider immer wieder verwechselt wird folgende Aufklärung:

    Gewährleistung:
    Jeder Verkäufer ist gesetzlich dazu verpflichtet auf die verkauft Ware 24 Monate Gewährleistung im Rahmen der Sachmängelhaftung zu geben.
    Sachmängelhaftung bedeutet, der Verkaufsgegenstand muss zum Verkaufszeitpunkt die im Vertrag festgehaltenen Eigenschaften aufweisen, ansonsten kann der Käufer Nachbesserung verlangen.
    Bei gebrauchter Ware kann die Gewährleistung auf 12 Monate beschränkt werden.
    Bei Verkauf an einen Gewerbetreibenden kann der Verkäufer die Gewährleistung ausschließen.
    Genauso kann ein Privatverkäufer die Gewährleistung ausschließen.

    Interessant wird es im Schadensfall:
    Nach 6 Monaten tritt die Beweislastumkehr ein, d.h. während der ersten 6 Monate der Verkäufer beweisen muss, dass der Verkaufsgegenstand zum Verkaufszeitpunkt fehlerfrei war muss nach 6 Monaten der Käufer beweisen, dass der Mangel schon beim Vertragsabschluss vorlag.
    Verschleißteile fallen übrigens nicht unter diese Regelungen. Anhaltspunkte sind beim ADAC zu finden.

    Garantie:
    Eine Garantie ist immer eine freiwillige Dienstleistung des Verkäufers, die meistens über eine Garantiegesellschaft abgewickelt wird.
    Der Käufer schließt mit dieser Gesellschaft einen eigenen Vertrag und es gelten die AGB hierzu.
    Gebrauchtwagengarantien beinhalten meistens je nach Alter und Laufleistung gestaffelte Leistungen. (z.B. ab 100.000km wird nur noch 30% der Materialkosten gezahlt)
    Darüber hinaus verstecken sich häufig Klauseln wie „Garantie gilt nur bei Ölwechsel alle 5.000km und zusätzlicher Gabe eines bestimmten Additivs“.
    Diese sind zulässig und können zu einem bösen Erwachen führen, wenn die Garantie im Schadensfall nicht greift.

    Dieser Artikel soll ein bisschen Klarheit in das Recht des Gebrauchtwagenkaufs bringen. Ich bin kein Rechtsanwalt und übernehme keine Garantie auf Korrektheit oder Vollständigkeit.
    Im Zweifel sollte ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden.

    Falls ich falsche Sachen geschrieben habe sagt bitte Bescheid.
    Wer Fragen zum Recht beim Gebrauchtwagenkauf hat kann mich gerne direkt anschreiben (am besten vor Kauf), besonders bei „Verkauf im Kundenauftrag“ oder anders geartetem „Ausschluss der Gewährleistung“ würde ich hellhörig werden. Teilweise halten sich KFZ-Verkäufer aber auch für zu schlau, dann kann man sozusagen „nachverhandeln“.
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Gewährleistung vs. Garantie - Erstellt von: compert Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 1 Kommentar
    1. Avatar von Marten
      Marten -
      Wer noch weitergehende Infos sucht - HIER klicken
  • Daparto