Hallo Liebe Gemeinde,


seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer eines 156 Sportwagon mit 2.4er JTD (110kw). Nungut, KW-Simmerring war undicht und Kupplung hat im 4. und 5. Gang zum rutschen geneigt -> neue Kupplung und Simmerring. Damit ist zwar alles in Ordnung aber uns hats beim Zusammenbau ein Gewinde vom vorderen Lager am unteren Querlenker zerlegt. Naja gut hab ich gesagt bestell ich mir nen Lagersatz und lass es meine Werkstatt schnell machen.
Also gesagt getan, bei pkwteile.de einen Lagersatz von Mapco bestellt und einbauen lassen. Alles wunderbar nur leider hat die Werkstatt es verzockt und genau das gleiche Gewinde wieder vermurkst =D&gt392;

Hab ich dann 600km später an ner polternden Vorderachse gemerkt.... Naja und die Werkstatt hat Urlaub für 2 Wochen.
Also zur nächstbesten gefahren und neue Lager (diesmal direkt von Stahlgruber) gekauft und hingebracht. Dann rufen die mich an und meinen die Lager passen nicht und müssen einen kompletten Querlenker kaufen (170€ statt 35, ist als Student echt nicht zum Lachen), naja musste ja getan werden also zugesagt und insgesamt 400€ (!!!) bei der Werkstatt gelassen.

War dann heute bei Stahlgruber und da gibt es egal von welcher Marke nur die 2 Lager mit 18,9 und 19,9mm durchmesser. Am Querlenker waren es wohl 21mm (hat er mir an einem Bolzen gezeigt, hätte mal nach dem andere noch Fragen sollen..).

Also meine Frage: gibt es denn da Unterschiede? Und was für Durchmesser sind normal, also die Lager müssen ja etwas kleiner sein, werden schließlich verpresst und nicht draufgesteckt.


Ach und wegen Ersatzanspruch von der anderen Werkstatt: Erstmal ja klar, nur die machen das sehr günstig unter der Hand für mich weil ich die kenne und ich kann wohl froh sein, wenn die mir Ihre Arbeitszeit erstatten..


Danke schonmal,

grüße Michael