Zur Info! Dieses Forum dient nur noch als Archiv! Ihr findet uns ab sofort unter www.alfa-romeo-portal.com

Ergebnis 1 bis 13 von 13
Like Tree14Bewertungen
  • 2 Beitrag von Wolf20VT
  • 4 Beitrag von Etapp
  • 4 Beitrag von Wolf20VT
  • 4 Beitrag von DinoHunter

Thema: Undichtigkeit am Turboschlauch?

  1. #1
    Poweruser Avatar von Pay87
    Modell
    Alfa Romeo 156 SW 1.9 16V JTD 140PS
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    394

    Frage Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Moin! Habe heute meine Unterdruckdose am Turbo getauscht und festgestellt das der Turboschlauch ölig ist. Eigentlich war an einer Stelle so ein Tropfen Öl, auf dem Foto ist es etwas verwischt.. Der Schlauch zeigt aber keine Risse und wenn es von was anderem kommt dann müsste ja zumindest oben drüber am Schlauch auch schmodder sein. Dies ist aber nicht so..
    Ich bin mir nicht sicher aber evt. sind kleine Stecknadelgroße Löcher in dem Schlauch..
    Kann das davon kommen!?

    img_20120814_170846.jpg

  2. #2
    Foto Freak Avatar von Wolf20VT
    Modell
    Jeep Grand Cherokee Overland, Fiat Coupe 20VT ; Alfa 159 SW 3.2 Q4
    Registriert seit
    28.01.2012
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    3.045

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    haste den Schlauch mal abgemacht ? interessant ist es ob er innen ölig ist!

    würde dann auch deine Ladedruckfehlermeldungen erklären.

    vielleicht war ja auch der Marder dran.

    aber schau bitte ob der Schlauch innen ölig ist

  3. #3
    Insider Avatar von Etapp
    Modell
    Spider Fastback 115.38 2.0 Veloce 93 kW EZ 1979, 156SW 1.9 16V JTDM 103 kW EZ 2004
    Registriert seit
    26.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    678

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Zitat Zitat von Wolf20VT Beitrag anzeigen
    interessant ist es ob er innen ölig ist
    Das sollte der Schlauch vom Turbo zum Ladeluftkühler sein und der ist innen IMMER ölig! Zum einen wird vor dem Turbo die Kurbelgehäuseentlüftung zugeführt, zum anderen sind die ölgeschmierten Gleitlager eines Turbos nie 100% dicht. Laß die Karre im Stand laufen bis Betriebstemperatur erreicht ist und der Kühlerlüfter das erste mal anspringt und mach dann den Schlauch ab (nachdem der Motor abgestellt wurde natürlich!) und wundere Dich dann nicht, wenn da Öldämpfe rauskommen und sogar kleine Tröpfchen Motoröl.

    Dieser Schlauch bekommt im Übrigen fast nie Risse, da er immer "schön geschmiert" wird und sich auch an keinen Scheuerstellen "wundlegen" kann. Auch Marder lassen den normalerweise in Ruhe, da die nicht so auf darauf stehen, sich jedesmal das Öl aus dem Maul zu wischen.

    Und da der Schlauch im Druckbereich liegt: selbst wenn er undicht sein sollte, wäre der IST-Ladedruck eher niedriger als zu hoch, da an dieser Undichtigkeit Ladedruck entweichen würde.

    @Pay87: Nebenbei: bei meiner Bella sieht das Öl am Schlauch aber nicht so "sauber" aus, wie auf Deinem Bild, sondern eher "schwärzlich". Wurde beim Ölnachfüllen vielleicht mal "daneben" gekippt?

  4. #4
    Lebende Legende Avatar von Marten
    Modell
    GTV 3.0 + BMW 330d (F30)
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    5.999

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Aufgescheuerte Ladeluftschläuche hatten aber schon einige.

  5. #5
    Insider Avatar von Etapp
    Modell
    Spider Fastback 115.38 2.0 Veloce 93 kW EZ 1979, 156SW 1.9 16V JTDM 103 kW EZ 2004
    Registriert seit
    26.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    678

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Zitat Zitat von Marten Beitrag anzeigen
    Aufgescheuerte Ladeluftschläuche hatten aber schon einige.
    Richtig, aber in den meisten Fällen war der Schlauch vom Ladeluftkühler zur Drosselklappe betroffen! Der ist relativ lang und läuft bei diesen Modellen fahrerseitig oberhalb des Kadkastens an ein paar Blechteilen vorbei.

  6. #6
    Poweruser Avatar von Pay87
    Modell
    Alfa Romeo 156 SW 1.9 16V JTD 140PS
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    394

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Hmm daneben gekippt kann eigentlich nicht sein, hatte vor paar Tagen erst ein Ölwechsel bei welchem ich es gesehen hatte..
    Im Gegensatz zum Öl am Schlauch war das Motoröl aber Pechschwarz..

    Hab es weggewischt und nun ist es wieder da.. Werde es mal im Auge behalten und ggf. den Schlauch mal abmachen und genauer anschauen. Mir fällt noch ein dass ich bei meiner Servo mal etwas ATF nachgefüllt hatte (etwas zu viel) und da minimal was rausgeschwappt war. Evt kommt es daher.. Wundert mich nur dass dann da drüber kein Öl war..

  7. #7
    Foto Freak Avatar von Wolf20VT
    Modell
    Jeep Grand Cherokee Overland, Fiat Coupe 20VT ; Alfa 159 SW 3.2 Q4
    Registriert seit
    28.01.2012
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    3.045

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Das sollte der Schlauch vom Turbo zum Ladeluftkühler sein und der ist innen IMMER ölig
    meine sind alle trocken und nicht ölig!!! Nochzumal wir von seinem "Öltropfen" nicht von einem Ölfim sonder von mehreren Millilitern reden, was ein Turboschaden wäre !


    Zum einen wird vor dem Turbo die Kurbelgehäuseentlüftung zugeführt

    ja genau :totlach: jetzt saugen wir schon das Öl ausm Motor und klatschen den Ölschlamm auf die Laderschaufeln :totlach:


    selbst wenn er undicht sein sollte, wäre der IST-Ladedruck eher niedriger als zu hoch, da an dieser Undichtigkeit Ladedruck entweichen würde.

    soweit die Theorie!
    die Praxis sieht aber anders aus,hab mich lange genug mit abrutschenden Schläuchen bei mir rumgequält, wenn der LD durch ne Undichtigkeit leicht fällt, regelt das Wastegate entgegen und der Ladedruck geht hoch um den Verlust auszugleichen!

    dank Analoger LD Anzeige lässt sich das Schauspiel schön beobachten :lol: normalerweise fester LD von 1.1bar, Vollgas... Nadel geht plötzlich auf 1.2 bar.... nanü.... 1.3 bar .... knapp 1.4bar ..... " Pfuuuuuuuuuuuuuuuuuooooooohhhhhh " .... Schlauch ab und Motor aus !

  8. #8
    Insider Avatar von Etapp
    Modell
    Spider Fastback 115.38 2.0 Veloce 93 kW EZ 1979, 156SW 1.9 16V JTDM 103 kW EZ 2004
    Registriert seit
    26.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    678

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Zitat Zitat von Wolf20VT Beitrag anzeigen
    ja genau :totlach: jetzt saugen wir schon das Öl ausm Motor und klatschen den Ölschlamm auf die Laderschaufeln :totlach:
    Ich schrieb Kurbelgehäuseentlüftung und nicht Ölwannenabsaugung!

    Wastegate
    Und nur nebenbei: bei seinem Diesel wird der Ladedruck über die VTG geregelt

  9. #9
    Foto Freak Avatar von Wolf20VT
    Modell
    Jeep Grand Cherokee Overland, Fiat Coupe 20VT ; Alfa 159 SW 3.2 Q4
    Registriert seit
    28.01.2012
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    3.045

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Ich schrieb Kurbelgehäuseentlüftung und nicht Ölwannenabsaugung!
    und was kommt aus der Kurbellenwellenentlüftung raus. ... ah da ist ein Oilcatchtank dazwischen (grad im Eper geschaut)
    und warum wird das dann nicht einfach ins freie gelassen ?

    Ach ihr mit euren Trecker Kisten


    Und nur nebenbei: bei seinem Diesel wird der Ladedruck über die VTG geregelt

    Weiß ich, aber ICH fahre keinen Trecker und ICH habe die Reglung in MEINEM erklärt!
    Und nur so nebenbei : ob VTG oder Wastegate ist doch scheiß egal, bei beiden wird die Reglung über die Unterdruckdose am Lader geregelt. Ist also das selbe Prinzip nur mit unterschiedlichen Ausführung
    Etapp and Pay87 gefällt das.

  10. #10
    Insider Avatar von Etapp
    Modell
    Spider Fastback 115.38 2.0 Veloce 93 kW EZ 1979, 156SW 1.9 16V JTDM 103 kW EZ 2004
    Registriert seit
    26.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    678

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Zitat Zitat von Wolf20VT Beitrag anzeigen
    Weiß ich, aber ICH fahre keinen Trecker und ICH habe die Reglung in MEINEM erklärt!
    Und nur so nebenbei : ob VTG oder Wastegate ist doch scheiß egal, bei beiden wird die Reglung über die Unterdruckdose am Lader geregelt. Ist also das selbe Prinzip nur mit unterschiedlichen Ausführung
    Keep cool! Daß DU den Unterschied zwischen Wastegate- und VTG-Regelung kennst wollte ich keinesfalls anzweifeln! Falls es so rüberkam, bitte großes SORRY! Letztlich ist es prinzipiell ja auch egal, ob zur Regelung des Ladedrucks ein Bypassventil (Benzina) betätigt oder die Ladergeometrie verändert wird (Dieselstinker). Wenn jetzt aber ein Trekker-Fahrer nach "Wastegate" googelt, führt ihn das bei der Fehlersuche vielleicht in die Irre - nur deshalb mein Einwand.

    Aber wir wollen uns doch hier sicher nicht kloppen - dafür sind die dot-net Alfista zuständig !

    und was kommt aus der Kurbellenwellenentlüftung raus. ... ah da ist ein Oilcatchtank dazwischen (grad im Eper geschaut)
    und warum wird das dann nicht einfach ins freie gelassen ?
    da kommen normalerweise Öl- (und in geringen Mengen Sprit-) Dämpfe raus. Das Zeugs kondensiert und wird wieder zu "Öl". Ins Freie gelassen werden darf der Schmodder deshalb nicht, weil wir alle unsere Umwelt so lieben - oder eher: weil aus gesetzlichen Umweltschutzgründen die "offene" KGE (Kurbelgehäuseentlüftung) seit längerer Zeit verboten und damit die Rückführung in den Ansaugtrackt zwingend erforderlich ist (geschlossene KGE-Rückführung). Es gibt (auch hier im Forum) Beispiele, wo die KGE über einen Oilcatch (teils Marke Eingenbau) ins Freie geleitet wird. Über Sinn oder Unsinn wollen wir aber hier bitte nicht reden, das wäre ein ganz eigenes Thema und hier absolut OT.

    Die Frage von Pay87 war ja nach dem Öl am unteren Turbo-Druckschlauch, wo das herkommen kann und ob u.U. dort seine Fehlermeldungen zu suchen sind - dazu hab ich mich mit meiner bescheidenen Erfahrung (mit MEINEM Trekker) geäußert. Daß der Schlauch (gerne am Turbo) abspringen kann hab ich schon gehört, dann aber eher spontan als das dort "schleichende" Undichtigkeiten infolge von Rissen im Schlauch wären.
    PAM, Wolf20VT, Satansbraten und 1 anderen gefällt das.

  11. #11
    Poweruser Avatar von Pay87
    Modell
    Alfa Romeo 156 SW 1.9 16V JTD 140PS
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    394

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Danke für die Antworten..!
    Ich werde das ganze weiter beobachten. Ich konnte zum Glück noch kein Loch finden.
    Vielleicht ist es tatsächlich ein Überlauf vom Servobehälter der runter getropft ist..

  12. #12
    Foto Freak Avatar von Wolf20VT
    Modell
    Jeep Grand Cherokee Overland, Fiat Coupe 20VT ; Alfa 159 SW 3.2 Q4
    Registriert seit
    28.01.2012
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    3.045

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    ist halt auch ne Menge Öl die da dran hängt

    einfach die Grundregel Nr.1 an Italienischen Fahrzeugen praktizieren :


    "keine Panik, Weiterfahren und beobachten" :lol:

  13. #13
    Bissige Forums-Schlange Avatar von DinoHunter
    Modell
    Alfa 147 selespeed
    Registriert seit
    03.09.2010
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    1.600

    AW: Undichtigkeit am Turboschlauch?

    Zitat Zitat von Wolf20VT Beitrag anzeigen
    ist halt auch ne Menge Öl die da dran hängt

    einfach die Grundregel Nr.1 an Italienischen Fahrzeugen praktizieren :


    "keine Panik, Weiterfahren und beobachten" :lol:
    Genau so isset! Ist das erste-und allerwichtigste-was man im Alfa lernt.
    Zweitens: was heute nicht funktioniert oder als Fehler gemeldet wird, ist oft am nächsten Tag schon Geschichte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •