Zur Info! Dieses Forum dient nur noch als Archiv! Ihr findet uns ab sofort unter www.alfa-romeo-portal.com

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Drehzahl

  1. #1
    Gast

    Drehzahl

    hi, und zwar hab ich folgendes prob.
    mein 156 1.8 ts dreht im stand immer bis 1500u/min, sind aber keine schwankungen oder so er bleibt immer bei dieser drehzahl!

    hat einer ne ahnung was das sein könnte?

    mfg fasti_156

  2. #2
    Gast
    hi


    Einfach mal die suchfunktion benutzen

    Oder hier schauen -->Klick mich




    gruߟ AK

  3. #3
    Gast
    habsch alles schon gemacht bzw. is ja keen ruckeln da...

  4. #4
    Gast
    Reinigung Luftmassenmesser und Drosselklappe
    Alfa Romeo 156
    Drehzahlschwankungen, Ruckeln und schlechte Gasannahme sind meistens die Folge eines Defekt der 3 groߟen L.

    Luftmassenmesser

    Leerlaufsteller

    Lambdasonde
    also hast du schon die 3Ls ausprobiert?

    gruߟ

  5. #5
    Lebendes Lexikon
    Modell
    X
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    1.482
    @fasti

    Mal ne Frage: "Hast du ne neue Batterie angeklemmt"??
    Ist der LUFI sauber. Oder hast du am Saugrohr was verändert?
    Sind die Zündkerzen OKI?
    Ist die Lambda Sonde funktionstüchtig?
    Hast du nen Riss im Krümmer?

    Alles NEIN???

    Dann kann es sein das das EPROM des Motormanagement neu kalibriert werden muߟ.
    Versuch mal folgendes:
    Fahr den Wagen betriebswarm.
    Such dir am besten eine leere Landstrasse oder ein Industriegebiet ohne Verkehr.
    Klemm die Batterie für ca. 10 Minuten ab.
    Batterie wieder anklemmen und das Fahrzeug ohne Volllast möglichst gleichmäߟig mit ca. 60 km/h bei 3000 U/min für etwa 5 Kilometer fahren.
    Dann den Wagen abstellen, etwas auskühlen lassen und testen ob die Prozedur geklappt hat.
    Diese Vorgehensweise ist bei vielen Fahrzeugen verschiedener Hersteller bekannt.
    Berühmt dafür sind die V6 General Motors Motoren.
    Sollte dies nicht klappen sollte man das Motormangement prüfen und evtl. neu programmieren.
    Writing Style OK? Call 0800-F*U*C*K*Y*O*U

  6. #6
    Gast
    uh klingt ja krass Agostinho, probier ich mal aus...
    und wie kann ich die zündkerzen überprüfen ohne die in die werkstatt zugehen?

  7. #7
    zdenek
    Gast
    Zitat Zitat von Agostinho
    @fasti

    Mal ne Frage: "Hast du ne neue Batterie angeklemmt"??
    Ist der LUFI sauber. Oder hast du am Saugrohr was verändert?
    Sind die Zündkerzen OKI?
    Ist die Lambda Sonde funktionstüchtig?
    Hast du nen Riss im Krümmer?

    Alles NEIN???

    Dann kann es sein das das EPROM des Motormanagement neu kalibriert werden muߟ.
    Versuch mal folgendes:
    Fahr den Wagen betriebswarm.
    Such dir am besten eine leere Landstrasse oder ein Industriegebiet ohne Verkehr.
    Klemm die Batterie für ca. 10 Minuten ab.
    Batterie wieder anklemmen und das Fahrzeug ohne Volllast möglichst gleichmäߟig mit ca. 60 km/h bei 3000 U/min für etwa 5 Kilometer fahren.
    Dann den Wagen abstellen, etwas auskühlen lassen und testen ob die Prozedur geklappt hat.
    Diese Vorgehensweise ist bei vielen Fahrzeugen verschiedener Hersteller bekannt.
    Berühmt dafür sind die V6 General Motors Motoren.
    Sollte dies nicht klappen sollte man das Motormangement prüfen und evtl. neu programmieren.
    Ist ja ne super Beschreibung...
    Sollte man irgendwo festhalten...
    Gruߟ Zdenek

  8. #8
    Alfa-Metti
    Gast
    Wozu betriebswarm fahren??
    Dann fehlen dem Steuerteil nach abklemmen immer noch die Werte von der Warmlaufphase.
    Bei einigen Steuerteilen werden nach 10min aber nich die Werte gelöscht, sondern nach 24h. Oder 15min die Kondensatoren leer machen.

    Das simpelste wäre, erstmal Fehlerspeicher auslesen, weil kann ja auch der LL-Steller defekt sein.

  9. #9
    Lebendes Lexikon
    Modell
    X
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    1.482
    Betriebswarm, damit genau die Warmlaufphase fehlt!
    Ich brauche ja zum fahren die Kalibrierung bei Betriebstemperatur und nicht die Warmlaufphase.
    Wenn das Eprom sich kalibrieren lässt, ist auch die Warmlaufphase kein Problem mehr, da das das Eprom die Gemischaufbereitungs Daten hinterlegt hat und daraufhin das Motormanagement versucht diese zu erreichen.

    Wie gesagt, es handelt sich bei dieser Empfehlung um das Prinzip bei den GM V6 Motoren. Bei denen geht es nur so.
    Ob das auf einen Alfa Romeo übertragbar ist kann ich natürlich nicht sagen.

    Es geht ja auch nur um einen Versuch ob es überhaupt die Programmierung ist.

    Wenn natürlich nichts geht ist klar das fasti dann der gang zum auslesen nicht erspart bleibt.
    Writing Style OK? Call 0800-F*U*C*K*Y*O*U

  10. #10
    Gast
    :(

  11. #11
    Blackmadness
    Gast
    Zitat Zitat von fasti_156
    :(
    Das soll wohl heiߟen das es nicht funktioniert hat...

    Dann wirst du wohl mal den Fehlerspeicher auslesen lassen müssen..
    Ich denke auch ma das es der LL-Steller ist..

    Aber ich bin sicher das der Fehler bei dir gefunden wird und verbannt wird!!

    Weiterhin viel Erfolg!! Und nich vergessen, das Ergebnis posten..

    Blacky

  12. #12
    Lebendes Lexikon
    Modell
    X
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    1.482
    Schade das es wohl nicht geholfen hat.

    Aber mach dir mal keine Gedanken.
    ߜber die Schnittstelle kann man das Motormanagement absolut gut einstellen.
    Die erkennen auch sofort nen Fehler an der Hardware. z.b. LLM wie Blacky schon sagte.
    Writing Style OK? Call 0800-F*U*C*K*Y*O*U

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •